Berichte


zurück



4. Spieltag vom 03.10.2015

FC Gundelfingen 2 : VfR Jettingen   3:3


Ein 3:3 das sich anfühlt wie ein Sieg. Trotz zweimaligem Rückstand holt unsere B-Jugend einen hochverdienten Punkt beim Tabellenführer FC Gundelfingen II.

Bereits in der 1. Minute der erste Aufreger, Daniel Heidenberger hämmerte einen Freistoß aus gut 20 Meter flach aufs Gundelfinger Tor, und deren Torwart konnte gerade noch mit den Fingerspitzen klären. Keine 60 Sekunden später dann der Führungstreffer für unsere Jungs, Simon Sigl schob nach einer Flanke von Daniel Heidenberger aus 10 Meter zum 1:0 ein.  Drei Minuten später schon der Ausgleich, durch einen Abstimmungsfehler in unserer Abwehr kam FCG Stürmer Lulaj an den Ball und traf zum 1:1. Durch überragenden Einsatz und großem Willen machten es unsere Jungs dem Tabellenführer heute richtig schwer. So dass nur einen Fehler, unseres sonst wieder einmal überragenden Torwart, die Gastgeber zum ersten Mal mit 2:1 in Front brachte.

Nach der Pause machten unsere Jungs da weiter wo sie aufgehört haben und ließen Gundelfingen einfach nicht ins Spiel kommen. Versäumten dabei aber auch nicht, selbst nach vorne zu spielen, und den ein oder anderen Angriff vorzutragen. Bei einem davon konnte Daniel Heidenberger nur durch ein Foul im 16ner der Gastgeber gebremst werden, den fälligen Foulelfmeter verwandelte er selbst zum verdienten 2:2 (52. Min.). In der 70. Minute dann der erneute Rückstand für unsere Jungs. Nach einer Flanke des FC Gundelfingen verlor man im Zentrum ein Kopfballduell und es stand 3:2 für den Tabellenführer.

Wer nun dachte unsere Jungs würden aufgeben und sich mit der drohenden Niederlage abfinden, der hatte an diesem Tag falsch gedacht. Es wurde weiterhin um jeden Ball gekämpft und weiter schnell nach vorne gespielt. Eine dieser Balleroberungen führte zu einem Konter über Daniel Heidenberger. Der lief auf den Torwart des FC Gundelfingen zu, behielt dabei die Übersicht, und spielte quer zum mitgelaufenem Tom Nagel. Der völlig freistehenden, zum viel umjubelten 3:3, ins leere Tor einschob.

Mit der gezeigten Leistung hat man sich den Punkt mehr als verdient und hätte sogar mit etwas Glück als Sieger vom Platz gehen können. Nun gilt es dieselbe Leistung auch nächste Woche gegen den TSV Nördlingen II abzurufen, und vielleicht ist dann einmal ein Sieg gegen einen sogenannten Großen der Liga möglich.


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23